Über uns

Über uns

Die KurzFilmAgentur Hamburg e. V. (KFA) fördert die Verbreitung und öffentliche Wahrnehmung des Kurzfilms. Sie wurde 1992 gegründet und ist hervorgegangen aus dem NoBudget Kurzfilmfestival (seit 1994 Internationales KurzFilmFestival Hamburg).

Die KFA versteht sich als Schnittstelle zwischen Filmschaffenden und Nutzern. Die zentralen Schwerpunkte ihrer Arbeit sind der KurzFilmVerleih, der KurzFilmVertrieb, das Internationale KurzFilmFestival Hamburg, das Mo&Friese KinderKurzFilmFestival, die KurzFilmSchule und der KurzFilmShop. Daneben führt die KFA zahlreiche weitere Projekte durch.

Auch die kuratorische Arbeit und Beratung für Filmfestivals sowie Institutionen und Privatfirmen im In- und Ausland ist Aufgabe der KFA. Sie betreibt Filmrecherche, beschafft Vorführkopien und steht als Kooperationspartner für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung. Dazu werden die langjährigen Erfahrungen der Mitarbeiter, ihre hervorragenden Kontakte in der Branche ebenso wie das KFA-eigene umfangreiche KurzFilmArchiv und die KurzFilmDatenbank genutzt.

Die KFA ist wichtiger Knotenpunkt und Akteur des internationalen kurzfilmrelevanten Netzwerks, beispielsweise als Gründungs- und Vorstandsmitglied der AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm, und des Short Circuit, des europäischen Verbands der Kurzfilmverleiher- und vertriebe. In diesen Funktionen nimmt die KFA Einfluss auf die Filmpolitik und ist eine der wichtigsten Institutionen dieser Art in Deutschland.

Die Arbeit der KFA wird finanziell und ideell von verschiedenen film- und kulturpolitischen Stellen unterstützt, insbesondere von der Kulturbehörde Hamburg und dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).