Kurzfilme zeigen

Seit es die KFA und das Internationale KurzFilmFestival Hamburg gibt, war es immer unser Bestreben, Kurzfilme zu zeigen. Öffentlich, erschwinglich, niedrigschwellig, regelmäßig – und nicht nur zu Festivalzeiten.

Über viele Jahre waren das Dienstagskino in der Vorführung im Filmhaus und der Kurzfilmstammtisch im B-Movie Leuchttürme im Hamburger Kurzfilmleben. Im monatlichen Turnus wurden Archivschätze gehoben, thematische oder personenbezogene Schwerpunkte gesetzt.
Seit 2011 fassen wir unter dem Label KurzFilmKlause die meisten unserer öffentlichen Kurzfilmvorführungen zusammen, die wir jenseits unserer Filmfestivals organisieren. 
Auf Initiative von AG Kurzfilm und KFA sowie nach französischem Vorbild fand am 21. Dezember 2012 der erste deutsche Kurzfilmtag statt. Überall Kurzfilme zeigen am kürzesten Tag des Jahres – eine Idee, die auf große Begeisterung stößt. In vielen Städten, in Kinos, open air, in Verkehrsmitteln, Galerien, Museen und an weiteren Orten wurden und werden Kurzfilme vorgeführt.