Lost and Found

„Lost and Found“, der Eröffnungsfilm des Berlinale Forums 2005, ist ein Filmprojekt, für das sechs junge Filmemacher aus dem östlichen Europa jeweils einen Kurzfilm zum Thema „Generation“ entwickelt haben. Das Ergebnis sind intensive Bilder aus dem Leben der Menschen im postsozialistischen Osteuropa. Initiiert wurde das filmische Unterfangen von Nikolaj Nikitin.
„Lost and Found“ lief weltweit erfolgreich auf über 40 Filmfestivals. Die KFA organisierte Anfang 2006 die Kinopremiere in fünf deutschen Städten und kümmert sich um den Verleih des Kompilationsfilms im deutschsprachigen Raum.
DVD im Shop